Tag der Sehbehinderten: Apps sollten zugänglicher gestaltet werden

Anlässlich des Tags der Sehbehinderten fordern Verbände die Verbesserung der Zugänglichkeit von Apps. Smartphones erleichtern blinden Menschen das tägliche Leben. Sie lesen die neuesten Nachrichten vor oder nennen die Farbe von Kleidungsstücken. Durch Scannen von Barcodes ist es ein Leichtes, den Inhalt von Verpackungen herauszufinden. Navigationsfunktionen unterstützen bei der Orientierung. Schade, wenn die neuen Möglichkeiten durch Barrieren eingeschränkt werden. So sind häufig Schaltflächen nicht ausreichend beschriftet oder funktionale Teile einer App gar nicht zugänglich. Experten fordern deshalb die Einhaltung von Gestaltungsrichtlinien.

Neue Broschüre zur Entwicklung von altersgerechten mobilen Applikationen

Das ICT-Accessibility Lab der ZHAW School of Engineering hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich Grundlagen und Empfehlungen zum Thema «Altersgerechte mobile Applikationen» erarbeitet. Die Erkenntnisse sind in einer Broschüre zusammengefasst, die Auftraggebern und Entwicklern als Leitfaden dient.
Broschüre Altersgerecht mobile Applikationen – Grundlagen und Empfehlungen (PDF-Datei, 440 kB)

Reh@pp-Quality entwickelt Toolkit für App-Entwicklung

Logo RehappUnter der Bezeichnung Reh@pp-Quality haben neun Studierende aus dem Fachbereich Rehabilitationspädagogik der Technischen Universität Dortmund innerhalb des Studienjahres 2015/16 ein Projekt zu der aktuellen Thematik „Teilhabe durch die Qualität von Apps in der Rehabilitation“ durchgeführt. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage nach qualitativ hochwertigen Kriterien für Apps.
Enstanden ist ein fachübergreifender App-Qualitätskriterienkatalog für eine heterogene Nutzergruppe, der den gegenwärtigen Forschungsstand berücksichtigt. Der App-Qualitätskriterienkatalog ist Teil eines Toolkits, das sich an App-Entwickler und App-Nutzer richtet.
Projekt-Website Rehapp-Quality
Guide zur App-Qualität (DIEBE-Guide, PDF-Datei)
App-Kriterienkatalog (PDF-Datei)
Checkliste für Entwickler (PDF-Datei)

Test: Inwiefern unterstützen mobile Browser ARIA?

WAI ARIA Rollen sind wichtig, damit assitive Technologien wie zum Beispiel Screenreader Funktion und Zustand von Bedienelementen auf Websites vermitteln können. Wichtig ist dabei, dass die Browser WAI ARIA unterstützen. Anlässlich der IAAP Access 2015 Conference hat Jonathan Avila (SBB BART Group) Ergebnisse eines Tests mit mobilen Browsern vorgestellt, die nun in einem Blog veröffentlicht wurden:
Mobile Browser Support for ARIA Roles, States, and Properties

Firefox für iOS erhältlich

Der freie Webbrowser des Mozilla-Projektes ist jetzt auch für das Betriebssystem iOS für mobile Geräte von Apple erhältlich. Die Mozilla-Foundation hebt vor allem Geschwindigkeitsvorteile gegenüber Konkurenzprodukten heraus. Auch die Privatsphäre soll besser geschützt werden. Im Modus „Privates Surfen“ speichert Firefox weder die Surf-Chronik noch Suchanfragen oder Cookies. Über den Cloud-Dienst Firefox-Sync können Lesezeichen, Passwörter und Tabs zwischen verschiedenen Geräten abgeglichen werden.
Firefox für iOS