Neue Broschüre zur Entwicklung von altersgerechten mobilen Applikationen

Das ICT-Accessibility Lab der ZHAW School of Engineering hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie der Universität Zürich Grundlagen und Empfehlungen zum Thema «Altersgerechte mobile Applikationen» erarbeitet. Die Erkenntnisse sind in einer Broschüre zusammengefasst, die Auftraggebern und Entwicklern als Leitfaden dient.
Broschüre Altersgerecht mobile Applikationen – Grundlagen und Empfehlungen (PDF-Datei, 440 kB)

Reh@pp-Quality entwickelt Toolkit für App-Entwicklung

Logo RehappUnter der Bezeichnung Reh@pp-Quality haben neun Studierende aus dem Fachbereich Rehabilitationspädagogik der Technischen Universität Dortmund innerhalb des Studienjahres 2015/16 ein Projekt zu der aktuellen Thematik „Teilhabe durch die Qualität von Apps in der Rehabilitation“ durchgeführt. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage nach qualitativ hochwertigen Kriterien für Apps.
Enstanden ist ein fachübergreifender App-Qualitätskriterienkatalog für eine heterogene Nutzergruppe, der den gegenwärtigen Forschungsstand berücksichtigt. Der App-Qualitätskriterienkatalog ist Teil eines Toolkits, das sich an App-Entwickler und App-Nutzer richtet.
Projekt-Website Rehapp-Quality
Guide zur App-Qualität (DIEBE-Guide, PDF-Datei)
App-Kriterienkatalog (PDF-Datei)
Checkliste für Entwickler (PDF-Datei)

Windows Store für Windows 8.1 bietet Filtermöglichkeit für barrierefreie Apps

Trotz der Möglichkeiten, die Betriebssysteme für mobile Endgeräte heute bieten, sind viele Apps nicht barrierefrei gestaltet. Damit barrierefreie Apps leichter gefunden werden können, bietet der Windows Store für Windows 8.1 eine Filterfunktion an. In den Voreinstellungen des Stores können entsprechende Häkchen gesetzt werden.
Leider findet keine unabhängige Überprüfung der Apps statt. Für die Einschätzung der Barrierefreiheit und den Eintrag entsprechender Informationen ist jeder Entwickler selbst verantwortlich.
Anleitung: Barrierefreie Apps im Windows Store für Windows 8.1 suchen (englisch)