talentplus.de geht online – Komplett überarbeitet im neuen Design

Screenshot talentplus.deREHADAT hat sein Informationsportal zum Thema Arbeitsleben und Behinderung talentplus.de komplett überarbeitet und durch neue Inhalte ergänzt. Das Portal beantwortet praxisnah alle Fragen, die sich aus Sicht von Arbeitgebern und Beschäftigten mit Behinderung im Arbeitsleben ergeben.
Quelle: Pressemitteilung vom 30.06.2017

Internet Governance Forum, Dezember 2017

Die 12. Jahrestagung des Internet Governance Forum (IGF) findet vom 18. bis 21. Dezember 2017 im Palais des Nations in Genf statt. Das IGF ist ein Multistakeholder-Forum, das die Diskussion und den Dialog zur öffentlichen Internetpolitik fördern soll. Es wurde 2006 vom Generalsekretär der Vereinten Nationen ins Leben gerufen.

Kostenlose Webinar-Reihe von BIK für Alle

Zielgruppe der Webinare, die zwischen dem 19. und 21. September 2017 angeboten werden, sind Internetverantwortliche und Redakteure inbesondere von Non-
Profit-Organisationen. Willkommen sind aber auch alle anderen Interessierten,
die die Zugänglichkeit ihres Internetauftritts verbessern möchten.

Neue Online-Leitfäden zu barrierefreiem Webdesign

Screenshot BIK LeitfadenDas Projekt BIK für Alle hat zwei neue Leitfäden veröffentlicht. „Barrierefreiheit für Agenturen“ zeigt auf, wie das Thema inklusives Design in den Workflow einbezogen werden kann. „Webinhalte barrierefrei einpflegen“ richtet sich hingegen an Internet-
Redakteure und Autoren und präsentiert, wie Texte und andere
Inhalte barrierefrei eingepflegt werden können.

Tag der Sehbehinderten: Apps sollten zugänglicher gestaltet werden

Anlässlich des Tags der Sehbehinderten fordern Verbände die Verbesserung der Zugänglichkeit von Apps. Smartphones erleichtern blinden Menschen das tägliche Leben. Sie lesen die neuesten Nachrichten vor oder nennen die Farbe von Kleidungsstücken. Durch Scannen von Barcodes ist es ein Leichtes, den Inhalt von Verpackungen herauszufinden. Navigationsfunktionen unterstützen bei der Orientierung. Schade, wenn die neuen Möglichkeiten durch Barrieren eingeschränkt werden. So sind häufig Schaltflächen nicht ausreichend beschriftet oder funktionale Teile einer App gar nicht zugänglich. Experten fordern deshalb die Einhaltung von Gestaltungsrichtlinien.