Fortschritt für die Barrierefreiheit? Was leisten die ZHAW-Tools für das Erstellen barrierefreier PDF-Dateien aus Microsoft Office®?

Die Fachstelle ICT-Accessibility der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat im Auftrag der Credit Suisse AG Plug-ins für die Verwendung mit Word® 2010 und PowerPoint® 2010 entwickelt, die kostenlos verwendet werden können. Die Agenturen Wertewerk und WEB for ALL sind der Frage nachgegangen, welche Vorteile die ZHAW-Plug-ins gegenüber den bordeigenen Mitteln der Office-Suite von Microsoft bieten und ob sich der zusätzliche Installationsaufwand lohnt.
Testbericht zu ZHAW-Tools (PDF-Datei, 257 kB)

Hoffnung auf PDF/UA-Standard

Benjamin Grießmann (WEB for ALL) berichtet über den PDF/UA-StandardEhningen, 24.10.2011. Die Agentur Wertewerk und und das Gutachterbüro WEB for ALL berichteten auf einem Netzwerktreffen des Aktionsbündnisses für barrierefreie Informationstechnik (AbI) über Neuigkeiten zum PDF/UA-Standard (ISO/DIS 14289-1). Mit der Einführung des internationalen Standards sind Hoffnungen verbunden, die Zugänglichkeit von PDF-Dateien entscheidend zu verbessern. Derzeit befindet sich PDF/UA im Entwurfsstadium (Draft International Standard – DIS) und wird auf Gremienebene abgestimmt. Benjamin Grießmann von WEB for ALL zeigte sich zuversichtlich, dass eine Veröffentlichung im Frühjahr 2012 erfolgen könnte. Markus Erle von Wertewerk beschrieb Beziehungen von PDF/UA zu bereits bestehenden Richtlinien und Verordnungen wie WCAG oder BITV. Er unterstrich, dass sich die vorhandenen Richtlinien und Verordnungen durch ihren Bezug auf die jeweiligen Spezifikationen auch auf PDF/UA beziehen und dass es zukünftig nicht mehr möglich sein wird, PDF-Dokumente als barrierefrei zu bezeichnen, die den ISO-Standard nicht erfüllen.
AIIM – Informationen zu PDF/UA (englisch)