Vorträge und Schulungen

WEB for ALL-SchulungWEB for ALL bietet Vorträge und Schulungen für alle Zielgruppen an, die an der Entwicklung und Pflege einer Website beteiligt sind. Anhand anschaulicher Beispiele wird aufgezeigt, welche Barrieren behinderte Menschen im Internet stören. Auf Wunsch können Referenten mit Behinderung ihre Hilfsmittel präsentieren. Durch Übungen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versuchen, Barrieren persönlich nachzuempfinden.

Bei allen Veranstaltungen können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden, zum Beispiel zu den Themenbereichen Gesetze und Verordnungen, Sprache und Verständlichkeit, barrierefreie Website-Gestaltung und Testverfahren, Barrieren für blinde Nutzer und in PDF-Dateien.

Beispiele

Einführender Vortrag „Barrierefreiheit für alle“

  • Zielgruppe: Für Interessierte, Projektleiter, Website-Anbieter
  • Voraussetzungen: Grundkenntnisse im Umgang mit Internet und Computer

Inhalte:

  • Wer ist zur Barrierefreiheit verpflichtet? Welche Gesetze gibt es?
  • Wie bewegen sich behinderte Nutzer im Web? Wie hört sich ein Screenreader an?
  • Welche Barrieren sind besonders häufig und problematisch?
  • Wie kann Barrierefreiheit realisiert und langfristig gesichert werden?

Schulung „Barrierefreiheit für Redakteure“

  • Zielgruppe: Online-Redakteure
  • Voraussetzungen: Gute Internet- und Computer-Kenntnisse

Inhalte:

  • Welche Barrieren gibt es?
  • Wie hört sich ein Screenreader an?
  • Worauf ist beim Eingeben von Inhalten zu achten?
  • Wie können Alternativtexte formuliert werden?
  • Wie werden Texte verständlich geschrieben?
  • Wie werden Texte gut strukturiert?

Schulung „Barrierefreie PDF-Dateien aus MS Word“

  • Zielgruppe: Ersteller von PDF-Dateien
  • Voraussetzungen: Grundkenntnisse MS Word

Inhalte:

  • Was macht barrierefreie PDF-Dateien aus?
  • Warum ist die Arbeit mit Formatvorlagen Voraussetzung für barrierefreie Dokumente?
  • Welche Tools zur Optimierung der Barrierefreiheit und zum Testen von PDF-Dateien gibt es?
  • Wie kann eine bestehende PDF-Datei nachbearbeitet werden?

Schreibe einen Kommentar